Twitter
Facebook

Shirataki Nudeln


Shirataki Nudeln sind längst bekannt in der Bodybuilder und Diät Szene, denn sie haben keine Kohlenhydrate und fast Null Kalorien. Gewonnen aus der japanischen Konjac-Wurzel sind sie der ideale Partner bei einer Low Carb Diät wenn jemand nicht auf das Nudel-Feeling verzichten möchte.

Shirataki Nudeln Nährwerte pro 100g:

  • Brennwert: 2 Kcal
  • Eiweiß: 0 g
  • Kohlenhydrate: 0 g
  • Fett: 0 g
  • Ballaststoffe: 3g

Geschmacklich vergleichbar sind sie mit den chinesischen Glasnudeln, jedoch eben ohne den „Nährstoff-Ballast“ 🙂 Beim Kauf der Shirataki Nudeln muss man jedoch sicher gehen, dass sie vor der Fukushima Erdbeben Katastrophe importiert wurden, um nicht das Risiko einzugehen belastete Nahrung zu sich zu nehmen. Viele Internetshops, wie auch der Einzelhandel, haben schon reagiert und haben die Importe aus der betroffenen Gegend gestoppt. Jedoch gibt es noch genügend unbedenkliche Shirataki Nudeln auf dem Markt.

Shirataki Nudeln Zubereitung

Shirataki

Shirataki

Die Shirataki Nudeln sind in einer Flüssigkeit eingelegt und müssen deswegen als erstes gründlich in einem Sieb unter fließendem Wasser gewaschen werden bis sie geruchlos sind. Es empfiehlt sich die Nudeln mit einem Messer in kleinere Portionen zu schneiden, da sie sonst einen festen Klumpen bilden und sich schlecht zum Beispiel mit Gemüse mischen lassen. Die Nudeln müssen nicht mehr gekocht werden, sie können sofort in den Wok oder die Pfanne gegeben werden. Einige Minuten anbraten damit sie das Aroma der Gewürze und Soße aufnehmen. Sie sind von Natur aus geruchs- und geschmackneutral, es empfiehlt sich deswegen reichlich Gewürze einzusetzen.

Mit der Menge darf man jedoch nicht übertreiben, denn die Nudeln dehnen sich auf das 50-Fache ihrer Größe im Magen auf. Eine 200gr Portion reicht allemal für 2 Personen. Shirataki Nudeln Rezept im Dukan Forum >

Shirataki-Nudelhühnchenpfanne >






Kommentar abgeben

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.